Der Preis ist heiß

Auszeichnungen in der Kreativbranche heißen »Red Dot« oder »IF« und sind ein starker Wirtschaftsfaktor.

Der RedDot-Award ist eine der bekanntesten Auszeichnungen für Design.

Jeder kriegt gern Preise, denn sie drücken Wertschätzung aus und stärken das Selbstbewusstsein. Sie sind aber auch eine Positionsbestimmung für den Ausgezeichneten und seine unterlegenen Mitbewerber. Eigentlich überlagern immaterielle Werte wie Prestige und Ehre die materiellen Werte einer Auszeichnung.

Doch Geld regiert die Welt und wer wirtschaftlich überleben will, muss besser sein als seine Konkurrenz. In kaum einer Branche werden so viele Preise verliehen, wie in der Kreativwirtschaft. Heute mehr denn je werden einigen Veranstaltern undurchsichtige Bewertungsmaßstäbe und horrende Teilnahmebeträge vorgeworfen. Diffamierungskampagnen gegen Einzelpersonen machten vor einigen Wochen die Runde im Netz. Wir stellen fest: Der Preis ist heiß.

Harry Wijnvoord fragt: »Eine Mark achtzig Erika, was könnte das denn sein?«
Erika sagt: »Zitronensaft!«
Der Summer sagt: »NÖÖÖÖÖÖT.«
Harry Wijnvoord sagt: »Zweimal Pils wäre richtig gewesen.«

»Ich musste meinen Bruder anpumpen«
Christian Hanke über seine Erfahrungen mit der Marke reddot
Rote Punkte
Was denken die Frischlinge über Preisverleihungen?

Was anderes gefällig?

icon